Donnerstag, 23. Oktober 2014


 

Keine Vorstellung


 

13:00 - 20:00
×

Mathieu Mercier

Lampen, Möbel, Fahrräder, Typographien, Museumssockel: Mathieu Merciers künstlerisches Schaffen bewegt sich souverän zwischen den Kategorien von Kunst und Alltagskultur und reflektiert im Spannungsfeld von Architektur, Design und bildender Kunst die Begrifflichkeiten der westlichen Kultur des 20. Jahrhunderts, insbesondere jene der Moderne. Immer wieder greift er auf die künstlerischen Avantgarden zurück und verbindet deren Gesten und Bildfindungen mittels gezielter Deplatzierungen alltäglich erscheinender Dinge der Gegenwart.

Dem 1970 in Conflans-Sainte-Honorine geborenen und in Paris lebenden Künstler wurde 2003 der renommierte Prix Marcel Duchamp verliehen. Seither war sein Schaffen in zahlreichen Institutionen zu sehen, u.a. 2007 im Musée d’art moderne de la Ville de Paris oder 2008 in der Kunsthalle Nürnberg.

Kurator: Konrad Bitterli

Weitere Informationen unter www.kunstmuseumsg.ch

19:00 - 21:00
×

Michel Verjux - Vernissage

Eröffnung der sechs Projektionen auf die Aussenfassade der Lokremise und des Wasserturms

Im Eingangsbereich der Lokremise


 

17:30
×

Sleepless in New York

CH 2014, 90 min, E/d-f
Regie: Christian Frei

Christian Frei («War Photographer») begleitet drei New Yorker, die durch die Hölle einer zerbrochenen Beziehung gehen. Ein intensives Portrait dreier unglücklich verliebter Menschen, die ruhelos durch New York treiben.

Weitere Informationen

19:15
×

Cure – The Life of Another

CH 2014, 83 min, O/d-f
Regie: Andrea Štaka

Der neue Film der früheren Locarno-Gewinnerin Andrea Štaka («Das Fräulein») führt nach Dubrovnik nach dem Ende des Balkan-Krieges. Von einem Streifzug an einen Strand kehrt die 14-jährige Linda ohne ihre Freundin Eta, aber in deren Kleidern zurück. Was ist geschehen?

Weitere Informationen

21:00
×

Calvary

IRL/GB 2014, 100 min, E/d-f
Regie: John Michael McDonagh

Ein Priester wird während einer Beichte mit dem Tode bedroht. An das Beichtgeheimnis gebunden, macht er sich auf die Suche nach seinem Mörder. Ein raffiniertes Update von Robert Bressons «Tagebuch eines Landpfarrers», das durch funkelnden Witz, trockenen Humor und rasanten verbalen Schlagabtausch besticht.

Weitere Informationen


 

10:00 - 23:00
×

offen

11:30 - 14:00
×

Mittagsfahrplan

mittags

Geniessen Sie mittags unsere unkomplizierte Gastfreundschaft.

Täglich wechselndes à la Carte Angebot. Wöchentlich wechselndes Expressbuffet.

Zum Tagesmenü

14:00 - 17:00
×

Nachmittags

Kaffee & Kuchen

Unkompliziert mit Kaffeespezialitäten, Kuchen und hausgemachter Glace

17:30 - 22:00
×

Abend

ausgewogen

Suppentopf, Salatschüssel & Kasserole. Entdecken Sie unsere Abendkarte.

Zur Abendkarte

7.12.14: Geführter Sonderzug